Schiffsführer des Bezirkes auf dem Prüfstand

Der Wasserdienst zählt zu den wesentlichen Aufgaben im Feuerwehrdienst. Vor allem im Bereich der Menschenrettung und des Umweltschutzes, aber auch im Rahmen der Katastrophenhilfe kommen die Wasserfahrzeuge der Feuerwehren, wie Ruderzillen, Motorzillen, Schlauchboote, Rettungsboote und Arbeitsboote zum Einsatz. An das Bedienungspersonal, die Feuerwehr-Schiffsführer, werden besondere Anforderungen gestellt, ständige Weiterbildung ist in diesem Bereich con besonderer Bedeutung. Das Bezirksfeuerwehrkommando Wels-Land hat ein Weiterbildungsprogramm ausgearbeitet, im Zuge dessen heute ein erster Leistungstest der Wasserdienstfeuerwehren auf der Traun in Thalheim stattgefunden hat. Zum Detailbericht des Bezirksfeuerwehrkommandos.

Assistenzleistung bei Großbrand in Krenglbach

[singlepic id=483 w=500 float=]

In einem Bauernhof im Ortszentrum von Krenglbach ist in der Nacht auf Montag ein Großbrand ausgebrochen. Bereits beim Eintreffen der ersten Löschmannschaften schlugen Flammen aus dem Dach. Unter den 10 eingesetzten Feuerwehren war auch die Feuerwehr aus der Marktgemeinde, die mit dem Wechselladerfahrzeug die Einsatzkräfte vor Ort bei den Nachlöscharbeiten unterstützte.

Weiterlesen

Übungstag für Feuerlösch- und Bergebereitschaft

[singlepic id=353 w=240 h=240 float=right]Um rasche und kompetente Hilfeleistungen auch in Großschadensfällen gewährleisten zu können, hat jeder Feuerwehrbezirk in Oberösterreich über sogenannte Feuerlösch- und Bergebereitschaften. Diese Einsatzeinheiten setzen sich aus verschiedenen Feuerwehren zusammen und sind nach verschiedenen Einsatzszenarien zusammengesetzt. Am heutigen Nachmittag gab es wieder eine Übung der Bereitschaftszüge, an der insgesamt 171 Feuerwehrmänner teilgenommen haben.

Weiterlesen

Suche nach Person im Wasser ergebnislos

Zu einer Personensuche auf der Traun wurde um 9.36 Uhr die Feuerwehr der Marktgemeinde alarmiert. Ein Schulklasse hatte eine in der hochwasserführenden Traun treibende Person gemeldet. Die Feuerwehren Thalheim und Wels wurden daraufhin zur Rettung dieser Person alarmiert. Trotz stärkster Stömung ist es gelungen, den Flussbereich weitestgehend abzusuchen – eine Person konnte allerdings nicht gefunden werden.

Eingesetzt: Arbeitsboot, 12 Mann.

Punktemaximum für Sprengmeister

Stete Ausbildung ist auch im Bereich der Stützpunkte von besonderer Bedeutung. Gerade bei den nicht alltäglichen Anforderungen, die beispielsweise im Spreng- oder Strahlenmessdienst gefordert sind, ist eine intensive Ausbildung deshalb doppelt wichtig. Dass hier im Rahmen des Stützpunktwesens und bei der Ausbildung in der Feuerwehr der Marktgemeinde hervorragende Arbeit geleistet wird, zeigt das Ergebnis des heutigen Bewerbes um das Sprengleistungsabzeichen: Philipp Dörner hat dieses in Bronze heute in Linz fehlerfrei mit dem Maximum von 1000 Punkten bestanden und den Landessieg erreicht.