Österreichweiter Zivilschutzalarm

Hervorgehoben

ziv

Am Samstag, 2. Oktober,  findet der diesjährige bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt. Die Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Thalheim bei Wels bietet Ihnen auf  Ihrer homepage  alle Informationen rund um dieses Zivilschutz-Probealarm an. Österreichweit werden mehr als 8.200 Sirenen auf ihre Funktion hin überprüft.

Weiterlesen

Die Feuerwehr ist auch in der Gesundheitskrise für Sie da!

Hervorgehoben

Die Feuerwehr Thalheim ist bemüht, in der durch das „Corona-Virus“ für uns alle besonders sensiblen Situation, besonnen, professionell und mit Umsicht zu agieren. Die Freiwillige Feuerwehr ist sich ihrer großen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst. Wie Sie haben auch wir uns an die neuen Verhältnisse anpassen müssen!

Gemeinsames Ziel muss es sein, die unkontrollierte Ausbreitung des Virus bestmöglich einzudämmen. Gleichzeitig können Sie aber sicher sein: Wir sind auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten da, wenn Sie unsere Hilfe brauchen!

Weiterlesen

Eine besondere Flamme zum 99er

Ehrenoberbrandrat Karl Auzinger hat heute seinen 99. Geburtstag gefeiert. Der Thalheimer Ehrenbürger, der 17 Jahre Thalheimer Feuerwehrkommandant und 32 Jahre im  Bezirksfeuerwehrkommando unter anderem als Bezirkskommandant war, konnte seinen Geburtstag bei guter Gesundheit feiern.

Eine besondere Ehre wurde dem Feuerwehr-Urgestein und Vordenker zuteil, als ihm sein Nach-Nachfolger Johann Gasperlmair die „Flamme des Feuerwehr-Bezirkes Wels-Land“ überreichte. Die Auszeichnung ist vor allem für jene Menschen in und außerhalb der Feuerwehr gedacht, die sich um das Feuerwehrwesen auf spezielle Art und Weise verdient gemacht haben.

Gasperlmair und Feuerwehrkommandant Josef Feichtinger, Enkel des Geburtstagskindes, stellten sich als Gratulanten ein. Der Pandemie ist es geschuldet, dass die Gratulantenschar klein ausgefallen ist. In einem Jahr können hoffentlich ein paar mehr Gratulanten die Geburtstagswünsche persönlich überbringen …

Feuerwehr im Hilfseinsatz im Mühlviertel

Schwere Hagelunwetter haben in den vergangenen Tagen in vielen Regionen Oberösterreichs für Verwüstungen und schwere Schäden gesorgt. Die Feuerwehren des Landes standen im Dauereinsatz, um Bürgern in Not zu helfen. Um die örtlichen Einsatzkräfte zu entlasten wurden Feuerwehrheinheiten aus weniger betroffenen Bezirken zusammengezogen und zur Unterstützung bereitgestellt.

Weiterlesen

Küchenbrand rasch gelöscht

Feuer ist am frühen Abend in der Küche eines Mehrparteien-Wohnhauses im Ortszentrum ausgebrochen. Die Flammen konnten von den Bewohnern eingedämmt werden. Unter schwerem Atemschutz konnte die Feuerwehr das angebrannte Essen ins Freie bringen. Es wurde gründlich abgelöscht. In der Küche wurde die Brandstelle mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Die Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht.

Eingesetzt: Kommandofahrzeug, Rüstlöschfahrzeug, Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung; 23 Mann.

Wegen Corona: Feuerwehr zieht Bilanz, Vollversammlung folgt

2020 wird als Jahr der Pandemie in die Geschichte der Feuerwehr eingehen. Lockdowns, Ausgangsbeschränkungen, Abstands- und Hygieneregeln, home-office und disnstance-learning – Dinge, die für uns alle vor 18 Monaten noch unvorstellbar waren. Heute haben wir damit leben gelernt.

Auch als Feuerwehr. Wir standen hierbei vor besonderen Herausforderungen – einerseits erwartete die Bevölkerung in dieser Krise weiterhin ein Funktionieren der Gesellschaft und die gewohnte Sicherheit; andererseits standen alles Sicherheitsorganisationen vor der Herausforderung, selbst gesund zu bleiben, um weiterhin helfen zu können. Auch wenn das Ende der Pandemie langsam in Sicht kommt, es ist nach wie vor notwendig, aufmerksam zu bleiben.

Aus diesem Grund findet auch heuer keine Vollversammlung der Feuerwehr statt, bei der Bilanz gezogen werden könnte. Diese ist aus Vorsicht auf später im Jahr verschoben. Trotzdem hat die Feuerwehr mit der Veröffentlichung des Jahresberichtes „Feuerwehr 2020“ eine erste Bilanz gelegt. Sie können diese online nachlesen.

Die Feuerwehr der Marktgemeinde wurde im Pandemiejahr 2020 zu insgesamt 233 Hilfeleistungen gerufen. 211 technische Hilfeleistungen beinhalten auch rund 30 Covid19-Unterstützungs-Anforderungen. 22 Mal musste die Feuerwehr zu Brandeinsätzen ausrücken. 19 Menschen und 4 Tiere konnten dabei gerettet werden. Durch die vorbildliche Disziplin der 80 Männer und 5 Frauen der Einsatzmannschaft konnten alle diese Leistungen unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt und somit Infektionen in der Feuerwehr verhindert werden!

herausfordernd gestaltete sich auch die Fortführung des Dienstbetriebes, der durch ein großes Umstellungsprojekt zügig digitalisiert werden konnte.