Eine besondere Flamme zum 99er

Ehrenoberbrandrat Karl Auzinger hat heute seinen 99. Geburtstag gefeiert. Der Thalheimer Ehrenbürger, der 17 Jahre Thalheimer Feuerwehrkommandant und 32 Jahre im  Bezirksfeuerwehrkommando unter anderem als Bezirkskommandant war, konnte seinen Geburtstag bei guter Gesundheit feiern.

Eine besondere Ehre wurde dem Feuerwehr-Urgestein und Vordenker zuteil, als ihm sein Nach-Nachfolger Johann Gasperlmair die „Flamme des Feuerwehr-Bezirkes Wels-Land“ überreichte. Die Auszeichnung ist vor allem für jene Menschen in und außerhalb der Feuerwehr gedacht, die sich um das Feuerwehrwesen auf spezielle Art und Weise verdient gemacht haben.

Gasperlmair und Feuerwehrkommandant Josef Feichtinger, Enkel des Geburtstagskindes, stellten sich als Gratulanten ein. Der Pandemie ist es geschuldet, dass die Gratulantenschar klein ausgefallen ist. In einem Jahr können hoffentlich ein paar mehr Gratulanten die Geburtstagswünsche persönlich überbringen …

Wegen Corona: Feuerwehr zieht Bilanz, Vollversammlung folgt

2020 wird als Jahr der Pandemie in die Geschichte der Feuerwehr eingehen. Lockdowns, Ausgangsbeschränkungen, Abstands- und Hygieneregeln, home-office und disnstance-learning – Dinge, die für uns alle vor 18 Monaten noch unvorstellbar waren. Heute haben wir damit leben gelernt.

Auch als Feuerwehr. Wir standen hierbei vor besonderen Herausforderungen – einerseits erwartete die Bevölkerung in dieser Krise weiterhin ein Funktionieren der Gesellschaft und die gewohnte Sicherheit; andererseits standen alles Sicherheitsorganisationen vor der Herausforderung, selbst gesund zu bleiben, um weiterhin helfen zu können. Auch wenn das Ende der Pandemie langsam in Sicht kommt, es ist nach wie vor notwendig, aufmerksam zu bleiben.

Aus diesem Grund findet auch heuer keine Vollversammlung der Feuerwehr statt, bei der Bilanz gezogen werden könnte. Diese ist aus Vorsicht auf später im Jahr verschoben. Trotzdem hat die Feuerwehr mit der Veröffentlichung des Jahresberichtes „Feuerwehr 2020“ eine erste Bilanz gelegt. Sie können diese online nachlesen.

Die Feuerwehr der Marktgemeinde wurde im Pandemiejahr 2020 zu insgesamt 233 Hilfeleistungen gerufen. 211 technische Hilfeleistungen beinhalten auch rund 30 Covid19-Unterstützungs-Anforderungen. 22 Mal musste die Feuerwehr zu Brandeinsätzen ausrücken. 19 Menschen und 4 Tiere konnten dabei gerettet werden. Durch die vorbildliche Disziplin der 80 Männer und 5 Frauen der Einsatzmannschaft konnten alle diese Leistungen unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt und somit Infektionen in der Feuerwehr verhindert werden!

herausfordernd gestaltete sich auch die Fortführung des Dienstbetriebes, der durch ein großes Umstellungsprojekt zügig digitalisiert werden konnte.

 

Florianmedaille in Gold für Karl Auzinger

Die „Kameradschaft der höheren Feuerwehroffiziere“ und Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Gasperlmayr stellten sich kürzlich bei unseren Ehren-Bezirksfeuerwehrkommandanten Karl Auzinger anlässlich seines 98. Geburtstages als Gratulanten ein. Ihm wurde bei dieser Gelegenheit die Florianmedaille des OÖ Landesfeuerwehrverbandes in Gold überreicht, von denen in Oberösterreich erst wenige vergeben worden sind.
Wir gratulieren ebenfalls und wünschen alles Gute und weiterhin viel Gesundheit!

266 Mal im Einsatz: Feuerwehr in „Vollbeschäftigung“

266 Gesamteinsätze, die sich aus 238 technischen Hilfeleistungen und 28 Bränden zusammensetzen, wurden von den Mitgliedern der Thalheimer Feuerwehr im abgelaufenen Jahr 2017 geleistet. Hauptgrund für die gestiegenen Einsatzzahlen im Vergleich zum Vorjahr (231; +35) sind vor allem die Sturmereignisse von August und Oktober, die die Feuerwehr auf Trab gehalten haben.

Weiterlesen

Gemeinderat beschließt Ankauf eines neuen Rüstlöschfahrzeuges

20140814 Vergleichsvorfuehrung RLA-Beschaffung 2025b

Vergleichsvorführung der von den Herstellern angebotenen Rüstlöschfagrzeuge.

Nach Ausschreibungsverfahren, Angebotseröffnung, Vergleichsvorführung und Auswertungsprozess hat der Gemeinderat nach dem Grundsatzbeschluss Mitte 2012 in der Vorwoche den Ankauf eines neuen Rüstlöschfahrzeuges beschlossen. Das Fahrzeug wird im April 2015 geliefert und das dann 28 Jahre alte Vorgängerfahrzeug ersetzen.