Feuerwehr im Hilfseinsatz im Mühlviertel

Schwere Hagelunwetter haben in den vergangenen Tagen in vielen Regionen Oberösterreichs für Verwüstungen und schwere Schäden gesorgt. Die Feuerwehren des Landes standen im Dauereinsatz, um Bürgern in Not zu helfen. Um die örtlichen Einsatzkräfte zu entlasten wurden Feuerwehrheinheiten aus weniger betroffenen Bezirken zusammengezogen und zur Unterstützung bereitgestellt.

Weiterlesen

Küchenbrand rasch gelöscht

Feuer ist am frühen Abend in der Küche eines Mehrparteien-Wohnhauses im Ortszentrum ausgebrochen. Die Flammen konnten von den Bewohnern eingedämmt werden. Unter schwerem Atemschutz konnte die Feuerwehr das angebrannte Essen ins Freie bringen. Es wurde gründlich abgelöscht. In der Küche wurde die Brandstelle mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Die Wohnung wurde mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht.

Eingesetzt: Kommandofahrzeug, Rüstlöschfahrzeug, Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung; 23 Mann.

Wegen Corona: Feuerwehr zieht Bilanz, Vollversammlung folgt

2020 wird als Jahr der Pandemie in die Geschichte der Feuerwehr eingehen. Lockdowns, Ausgangsbeschränkungen, Abstands- und Hygieneregeln, home-office und disnstance-learning – Dinge, die für uns alle vor 18 Monaten noch unvorstellbar waren. Heute haben wir damit leben gelernt.

Auch als Feuerwehr. Wir standen hierbei vor besonderen Herausforderungen – einerseits erwartete die Bevölkerung in dieser Krise weiterhin ein Funktionieren der Gesellschaft und die gewohnte Sicherheit; andererseits standen alles Sicherheitsorganisationen vor der Herausforderung, selbst gesund zu bleiben, um weiterhin helfen zu können. Auch wenn das Ende der Pandemie langsam in Sicht kommt, es ist nach wie vor notwendig, aufmerksam zu bleiben.

Aus diesem Grund findet auch heuer keine Vollversammlung der Feuerwehr statt, bei der Bilanz gezogen werden könnte. Diese ist aus Vorsicht auf später im Jahr verschoben. Trotzdem hat die Feuerwehr mit der Veröffentlichung des Jahresberichtes „Feuerwehr 2020“ eine erste Bilanz gelegt. Sie können diese online nachlesen.

Die Feuerwehr der Marktgemeinde wurde im Pandemiejahr 2020 zu insgesamt 233 Hilfeleistungen gerufen. 211 technische Hilfeleistungen beinhalten auch rund 30 Covid19-Unterstützungs-Anforderungen. 22 Mal musste die Feuerwehr zu Brandeinsätzen ausrücken. 19 Menschen und 4 Tiere konnten dabei gerettet werden. Durch die vorbildliche Disziplin der 80 Männer und 5 Frauen der Einsatzmannschaft konnten alle diese Leistungen unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt und somit Infektionen in der Feuerwehr verhindert werden!

herausfordernd gestaltete sich auch die Fortführung des Dienstbetriebes, der durch ein großes Umstellungsprojekt zügig digitalisiert werden konnte.

 

Jahresbericht 2020 veröffentlicht

Ungeachtet der aktuellen Gesundheitskrise gibt es auch heuer einen Rückblick auf das Feuerwehrjahr 2020 in gedruckter Form. Sie können unser Jahresmagazin hier online nachlesen:

Brand in Bauernhof rasch gelöscht

Aus unbekannter Ursache kam es am frühen Nachmittag des heutigen Gründonnerstag zu einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen. In der Garage des Objekts hatten zwei abgestellte Fahrzeuge Feuer gefangen. Sie standen beim Eintreffen der Feuerwehr in Vollbrand.

Weiterlesen