Florianmedaille in Gold für Karl Auzinger

Die „Kameradschaft der höheren Feuerwehroffiziere“ und Bezirksfeuerwehrkommandant Johann Gasperlmayr stellten sich kürzlich bei unseren Ehren-Bezirksfeuerwehrkommandanten Karl Auzinger anlässlich seines 98. Geburtstages als Gratulanten ein. Ihm wurde bei dieser Gelegenheit die Florianmedaille des OÖ Landesfeuerwehrverbandes in Gold überreicht, von denen in Oberösterreich erst wenige vergeben worden sind.
Wir gratulieren ebenfalls und wünschen alles Gute und weiterhin viel Gesundheit!

Maximale Sicherheit trotz Corona-Gefahr: Blaulichttag begeisterte auch 2020

45 Kinder ließen sich auch heuer den Blaulichttag im Rahmen des Ferienprogramms der Marktgemeinde nicht entgehen. Bei herrlichem Sommerwetter kamen reichlich Schweißtropfen, aber bei den verschiedenen Stationen absolut  keine Langeweile auf. Und weil wir es immer noch mit der Covid19-Pandemie zu tun haben, ist in vielen Lebensbereichen immer noch besondere Vorsicht geboten – ein Umstand, dem auch beim Blaulichttag Rechnung getragen wurde! Auch bei Feuerwehr, Rettung und Polizei stand die Sicherheit der Teilnehmer im Mittelpunkt.

Weiterlesen

Pfau zum zweiten Mal aus Tiergarten ausgebüxt

„Pfau im Garten“ lautete das Einsatzstichwort für die Feuerwehr am frühen Abend: Eine Thalheimerin hat die Feuerwehr verständigt, weil ein Pfau es sich in ihrem Garten im Ortszentrum bequem gemacht hat. Schon am Wochenende war ein Pfau aus dem Welser Tiergarten ausgebüxt und musste eingefangen werden.

Die Feuerwehrmänner konnten den Fasanenartigen mit einem Netz einfangen und letztlich im benachbarten Tiergarten im Messegelände den Wärtern übergeben.

Eingesetzt: Kommandofahrzeug, Kleinrüstfahrzeug; 9 Mann.

Weiteres Bildmaterial finden sie auf unserer Partnerseite www.laumat.at !

Sprengeinsatz nach Sturmereignissen

Den Sturmereignissen fielen auch im Bereich des Reinbergs einige mächtige Bäume dem Wind zum Opfer. Die Waldbesitzer haben damit begonnen, diese Schäden aufzuarbeiten. Dabei standen diese teilweise vor erheblichen Problemen, denn durch teilweise mitsamt Wurzelstock umgestürzte Bäume konnten im schwer zugänglichen diese nicht mit schwerem Gerät bearbeitet werden. Da auch konventionelles Bearbeiten der Bäume extrem gefährlich war, kamen die Sprengmeister der Feuerwehr zum Einsatz.

Weiterlesen