Sprengeinsatz nach Sturmereignissen

Den Sturmereignissen fielen auch im Bereich des Reinbergs einige mächtige Bäume dem Wind zum Opfer. Die Waldbesitzer haben damit begonnen, diese Schäden aufzuarbeiten. Dabei standen diese teilweise vor erheblichen Problemen, denn durch teilweise mitsamt Wurzelstock umgestürzte Bäume konnten im schwer zugänglichen diese nicht mit schwerem Gerät bearbeitet werden. Da auch konventionelles Bearbeiten der Bäume extrem gefährlich war, kamen die Sprengmeister der Feuerwehr zum Einsatz.

Weiterlesen

Zimmerbrand durch elektrischen Defekt

Zum wiederholten Mal musste die Feuerwehr der Marktgemeinde in dieser Woche zu einem Einsatz ausrücken – in Zeiten der Corona-Gesundheitskrise ist das eine besondere Herausforderung. Am frühen Abend wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in ein Mehrparteienwohnhaus im Ortszentrum gerufen.

Weiterlesen

Die Feuerwehr ist auch in der Gesundheitskrise für Sie da!

Hervorgehoben

Die Feuerwehr Thalheim ist bemüht, in der durch das „Corona-Virus“ für uns alle besonders sensiblen Situation, besonnen, professionell und mit Umsicht zu agieren. Die Freiwillige Feuerwehr ist sich ihrer großen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst. Wie Sie haben auch wir uns an die neuen Verhältnisse anpassen müssen!

Gemeinsames Ziel muss es sein, die unkontrollierte Ausbreitung des Virus bestmöglich einzudämmen. Gleichzeitig können Sie aber sicher sein: Wir sind auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten da, wenn Sie unsere Hilfe brauchen!

Weiterlesen

Mit Auto von Fahrbahn abgekommen – Lenkerin nur leicht verletzt

 

Am späten Nachmittag ist heute eine 29-jährige Sipbachzellerin mit ihrem Kleinwagen von der Fahrbahn der Sipbachzeller Bezirksstraße abgekommen. Der Wagen schoss in einer Rechtskurve über die Fahrbahn hinaus. Die Lenkerin hatte bei dem wilden Ausritt Glück im Unglück: Sie wurde nur leicht verletzt.

Weiterlesen

Suchaktion nach Pensionisten vor Feuerwehr-Einsatz erfolgreich

Zu einer Suchaktion wurde die Feuerwehr am Vormittag von der Polizei alarmiert. Die Feuerwehr war mit der Suche im Augebiet beauftragt. Rund eine Stunde lang wurde die Au vom Wasser und von Land aus durchsucht. Der abgängige Mann wurde während der Suche von einer Polizeistreife aufgegriffen und in Sicherheit gebracht.
Eingesetzt. Kommandofahrzeug, Arbeitsboot; 13 Mann.